Regionalagentur NiederRhein, Arbeitspolitik NRW, Förderangebote NRW, Niederrhein
banner_dialog

uwm_banner_mediumrectangle300x250

Die Regionalagentur NiederRhein ist Erstberatungsstelle für das Programm unternehmensWert:Mensch.

logo_do_it

das_machen_wir

Arbeitszeitberatung Drucken E-Mail

Beschreibung:

Die Arbeitszeitberatung ist ein Förderinstrument, das die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen und die Beschäftigungssituation in NRW verbessern will.

Den Förderkriterien des Landes NRW entsprechend können dabei neue, flexible Arbeitszeitmodelle nur gemeinsam mit den Beschäftigten entwickelt und umgesetzt werden, wenn sowohl die Interessen der Unternehmensleitungen als auch die Interessen der Beschäftigten berücksichtigt werden. 

Ihre Ansprechpartner
für Duisburg

Tanja Geis
Jürgen Leifeld

für die Kreise Wesel/Kleve

Heidi Kopatz
Ulrich Rose
Die Arbeitszeitberatung unterstützt Unternehmen und Beschäftigte dabei, neue, flexible Arbeitszeitmodelle in den Unternehmen einzuführen und den Umgang mit dem neuen Arbeitszeitmodell zu erlernen. Ein Einbezug der Mitarbeiter und ein klarer Bezug der Beratung  zur Sicherung von Arbeitsplätzen im Unternehmen ist zwingend erforderlich. Die Einführung bereits fertiggestellter Konzepte zu Arbeitszeitsystemen ist nicht förderfähig.

Gefördert werden Zuschüsse zu den Beratungstagen in Höhe von 50 %, höchstens jedoch 500,- EUR pro Beratungstag. Die Anzahl der bewilligten Beratungstage ist abhängig von der Anzahl der im Unternehmen Beschäftigten (maximal 6 Beratungstage für Unternehmen bis zu 49 Beschäftigten, maximal 9 Beratungstage für Unternehmen ab 50 und bis zu 250 Beschäftigten).

Weitere Informationen über moderne Arbeitszeitgestaltung und deren Einführung können Sie der Broschüre „Flexible Arbeitszeiten: Informationsbroschüre für Unternehmen in NRW“ entnehmen.

 

Downloads (externe Links):

Liste der Beratungsstellen für Arbeitszeitberatung in NRW

 

Links:

MAGS-Seite Landesinitiative Moderne Arbeitszeiten

Zeitbüro NRW