Regionalagentur NiederRhein, Arbeitspolitik NRW, Förderangebote NRW, Niederrhein
banner_dialog

uwm_banner_mediumrectangle300x250

Die Regionalagentur NiederRhein ist Erstberatungsstelle für das Programm unternehmensWert:Mensch.

logo_do_it

das_machen_wir
ESF Deutschland
ESF

Europäische Beschäftigungsstrategie - Mehr und bessere Arbeitsplätze

Die Europäische Beschäftigungsstrategie (EBS) wurde ins Leben gerufen, um gemeinsame Lösungen und Verfahren zu entwickeln - für mehr und bessere Arbeitsplätze in allen EU-Ländern. Die EBS ist eng verknüpft mit der Strategie "Europa 2020 - eine Strategie für intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum".

Drei Hauptziele

"Europa 2020" setzt die frühere Lissabon-Strategie fort und soll dazu beitragen, die Krise zu überwinden und das Wirtschaftswachstum in Europa und den Mitgliedstaaten anzukurbeln. Ziel ist es, ein hohes Maß an Beschäftigung, Produktivität und sozialem Zusammenhalt in Europa zu erreichen. Im Rahmen der Strategie "Europa 2020" fördert die EBS Maßnahmen, mit denen bis 2020 drei Hauptziele erreicht werden sollen:

  • 75 % der 20- bis 64-Jährigen sollen in Arbeit stehen.
  • Künftig soll es weniger als 10 % Schulabbrecherinnen und Schulabbrecher geben und der Anteil der 30- bis 40-Jähirgen mit einer höheren oder vergleichbaren beruflichen Bildung soll auf mindestens 40 Prozent gesteigert werden.
  • Die Zahl der von Armut und sozialer Ausgrenzung bedrohten oder betroffenen Personen soll um mindestens 20 Millionen gesenkt werden.

Für die Verwirklichung dieser Ziele sind die in der Leitinitiative "Agenda für neue Kompetenzen und Beschäftigungsmöglichkeiten" beschriebenen Aktionen von grundlegender Bedeutung. Der Europäische Sozialfonds (ESF) spielt eine führende Rolle bei der Unterstützung der "Europa 2020"-Ziele.

 

Downloads auf regionalagentur-niederrhein.de: ESF Broschüre Investitionen in Menschen (944.25 KB)

Externe Links: