Regionalagentur NiederRhein, Arbeitspolitik NRW, Förderangebote NRW, Niederrhein
siegel_unterstuetzer_mittel
wortmarke_bbe_2012_mais
du_netzwerk_weiterbildung_logo_rgb

grafik_online_beratung

Über das Portal www.weiterbildungsberatung-nrw.de beraten wir Sie gern auch online in einem datengeschützten Bereich.


Bildungsprämie Drucken E-Mail

Informationen zum Bundesprogramm Bildungsprämie

Bessere Chancen für mehr Menschen

Wir alle lernen jeden Tag dazu - die Bereitschaft zu Lebenslangem Lernen zählt mittlerweile zu den Kernanforderungen der gesamten Arbeitswelt. Laut Umfragen liegt jedoch Deutschland im internationalen Vergleich eher hinten, wenn es um die Teilnahme von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern an Weiterbildungsmaßnahmen geht. Demnach haben lediglich 16 Prozent der 25- bis 44-jährigen Beschäftigten überhaupt schon einmal an einer individuellen beruflichen Weiterbildung teilgenommen. Zum Vergleich: In Dänemark und den USA ist es fast jeder Zweite. Nicht zuletzt erfordern es Prozesse wie die Globalisierung und der demografische Wandel, dass alle Berufstätigen fit in ihrem Job bleiben.

Eine Bildungsprämie - Zwei Komponenten

Die Bildungsprämie besteht aus zwei Komponenten, dem Prämiengutschein und dem Weiterbildungssparen, die miteinander kombiniert werden können.

Komponente 1: Der Prämiengutschein

Wer wird gefördert?

  • Sie sind mindestens 25 Jahre alt.
  • Sie sind durchschnittlich mindestens 15 Stunden in der Woche erwerbstätig - das gilt auch für Selbstständige. Beschäftigte im Mutterschutz oder in Eltern- und Pflegezeit können ebenfalls einen Prämiengutschein erhalten.
  • Ihr jährlich zu versteuerndes Einkommen (nach Einkommensteuergesetz) beträgt maximal 20.000 € - bei gemeinsam Veranlagten dürfen es bis zu 40.000 € sein. Bei der Berechnung des zu versteuernden Einkommens werden Kinderfreibeträge und Kinderbetreuungskosten berücksichtigt. Informationen hierzu finden Sie in Ihrem Einkommensteuerbescheid.
  • Sie besitzen die deutsche Staatsangehörigkeit oder eine gülte Arbeitserlaubnis für Deutschland.

Was wird gefördert?

Der Prämiengutschein fördert grundsätzlich Weiterbildungsmaßnahmen, die für die Ausübung der aktuellen oder zukünftigen beruflichen Tätigkeit relevant sind und wichtige Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln bzw. Kompetenzen erweitern. Dies reicht vom Lehrgang für ein PC-Programm über Kompakt-Sprachkurse bis hin zu fachspezifischen Fortbildungen, wie etwa einem Grundlagenkurs für Existenzgründerinnen und Existenzgründer.

Wie wird gefördert?

  • Mit dem Prämiengutschein werden 50 Prozent der Weiterbildungskosten gefördert, der Zuschuss beträgt maximal 500 €. Der Eigenanteil muss von Ihnen selbst bzw. von einer anderen Privatperson (Partnerin bzw. Partner, Eltern, Verwandte...) bezahlt und darf nicht vom Arbeitgeber übernommen werden.
  • Gefördert werden frei zugängliche Kursangebote, jedoch kein Einzelunterricht. Es muss sich um eine individuelle berufliche Weiterbildung handeln, also keine hobby- oder freizeitorientierte Fortbildung und keine Weiterbildung, die der Gesundheit oder der Persönlichkeitsentwicklung dient. Auch betriebliche (vom Arbeitgeber angebotene) Weiterbildungen werden nicht gefördert.
  • Voraussetzung für den Erhalt ist eine Beratung bei einer Prämiengutschein-Beratungsstelle. Eine wohnortnahe Beratungsstelle finden Sie über die Internetseite der Bildungsprämie.
  • Die Veranstaltungsgebühr der ausgewählten Weiterbildungsmaßnahme darf maximal 1.000 € betragen (maßgeblich ist der Betrag auf der Rechnung des Bildungsträgers).

Bitte beachten Sie: Pro Person kann maximal alle zwei Kalenderjahre ein Prämiengutschein ausgestellt werden. Eine Kombination mit anderen, öffentlichen Förderprogrammen ist nicht möglich.

Wer die Voraussetzungen erfüllt und einen Prämiengutschein erhalten hat, kann im gleichen Jahr für eine weitere Fortbildung den Bildungsscheck NRW nutzen, da die Förderung über Bundesmittel zwar Vorrang hat, aber für eine nachfolgende Ausgabe des Bildungsschecks nicht schädlich ist.

Was ist noch zu bedenken?

Prämiengutscheine können nur eingesetzt werden

  • von der Person, auf die der Gutschein ausgestellt worden ist;
  • für eine Weiterbildungsmaßnahme, die innerhalb von sechs Monaten nach Ausstellungsdatum beginnt;
  • wenn die Maßnahme noch nicht begonnen hat;
  • wenn der Teilnahmebetrag noch nicht bezahlt und
  • die Rechnung noch nicht ausgestellt wurde.

Damit Sie schnell und unkompliziert prüfen können, ob vielleicht auch Sie vom Prämiengutschein profitieren können, bietet Ihnen das Bundesprogramm Bildungsprämie einen Vorabcheck an: Vorab-Check - Bildungsprämie

Komponente 2: Das Weiterbildungssparen

Beim "Weiterbildungssparen" wird der Spargutschein ebenfalls nach einem Beratungsgespräch ausgegeben. Mit ihm ist eine vorzeitige Entnahme von - nach dem Vermögensbildungsgesetz (VermBG) - angespartem Guthaben für berufsbezogene Weiterbildungszwecke möglich, ohne dass damit die Arbeitsnehmersparzulage verloren geht. Die Vorteile des Weiterbildungssparens können all diejenigen in Anspruch nehmen, die über ein mit Arbeitnehmersparzulage gefördertes Ansparguthaben verfügen. Dies gilt unabhängig vom derzeitigen Einkommen.

Eine formale Voraussetzung ist für beide Komponenten der Bildungsprämie die verbindliche Teilnahme an einem Beratungsgespräch in einer der Bildungsberatungsstellen. Informieren Sie sich hier, wo sich eine Beratungsstelle in Ihrer Nähe befindet und vereinbaren Sie einen Beratungstermin: Bundesprogramm Bildungsprämie

  

Ihre Ansprechpartner/-innen bei der Regionalagentur NiederRhein:


kowalczykwebneu

Dipl.-Kff. Magdalena Kowalczyk
Telefon: 0203 283-4997
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

 

stuhldreierwebneu

Dr. Jens Stuhldreier (DU)
Telefon: 0203 283-4208 Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können



schillingswebneu

Dipl.-Kff. Karin Schillings
Telefon: 0203 283-2249
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können



 

   

 

Weitere Infos

  •  Förderrichtlinie zur Förderung von Prämiengutscheinen und Beratungsleistungen im Rahmen des Bundesprogramms "Bildungsprämie": hier
  • www.bildungspraemie.info

 



756px_bmbf_logo esf_logo

eu