Regionalagentur NiederRhein, Arbeitspolitik NRW, Förderangebote NRW, Niederrhein
banner_dialog

uwm_banner_mediumrectangle300x250

Die Regionalagentur NiederRhein ist Erstberatungsstelle für das Programm unternehmensWert:Mensch.

logo_do_it

das_machen_wir
wortmarke_bbe_2012_mais
logo_weiterbildung_duisburg

grafik_online_beratung

Über das Portal Weiterbildungsberatung NRW beraten wir Sie gern auch online in einem datengeschützten Bereich.


Ausbildung fördern Drucken E-Mail

Hier finden Sie im Folgenden eine Auswahl an Fördermöglichkeiten, die Ihnen helfen über eine geförderte Ausbildung einen Weg in die Arbeitswelt zu finden.

button_werkstattjahr

Werkstattjahr - Fit werden für die Ausbildung

Der Einstieg in Ausbildung und Beruf gelingt nicht immer auf Anhieb. Das – freiwillige – Werkstattjahr bietet deshalb Jugendlichen mit besonderen Problemen auf dem Ausbildungsmarkt die Möglichkeit, ihre praktischen Fähigkeiten zu erweitern und im Betriebsalltag zu erproben. Durch die enge Verzahnung von Schule und Praxis werden die Jugendlichen auf die Berufswelt vorbereitet und sie erlernen Kenntnisse und Fertigkeiten, die in Ausbildungsberufen gefragt sind.

button_ausbildungbehinderung

Ausbildung mit Behinderung – Aktion „100 zusätzliche Ausbildungsplätze“

Neue Wege zur betrieblichen Ausbildung, das fördert die Aktion „100 zusätzliche Ausbildungsplätze für behinderte Jugendliche und junge Erwachsene in Nordrhein-Westfalen“. Die Chancen, einen betrieblichen Ausbildungsplatz zu bekommen, sind für viele junge Menschen mit Behinderung trotz wachsender Angebote auf dem Ausbildungsmarkt weiterhin gering. 

button_verbundausbildung Ausbildung im Verbund – Optimale Ergänzung

Viele kleine und mittlere Betriebe wollen ausbilden, können aber aufgrund ihrer Spezialisierung nicht alle vorgeschriebenen Ausbildungsinhalte vermitteln. Hier hilft die vom Land geförderte Verbundausbildung durch zwei oder mehrere Unternehmen. Das schafft neue Lehrstellen, verbessert nicht selten die Ausbildungsqualität und sichert den dringend benötigten Fachkräftenachwuchs der Betriebe.

button_tzberufsausb Teilzeitberufsausbildung: Einstieg begleiten - Perspektiven öffnen (TEP)

Eine qualifizierte Berufsausbildung ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Integration in den Arbeitsmarkt. Vor allem junge Menschen mit Familienverantwortung haben es aber oftmals besonders schwer, ihren Wunsch nach einer Berufsausbildung zu realisieren. In dieser Situation bietet eine Ausbildung in Teilzeit Müttern und Vätern neue Wege, um erfolgreich in den Beruf einzusteigen.