Regionalagentur NiederRhein, Arbeitspolitik NRW, Förderangebote NRW, Niederrhein
banner_dialog

uwm_banner_mediumrectangle300x250

Die Regionalagentur NiederRhein ist Erstberatungsstelle für das Programm unternehmensWert:Mensch.

logo_do_it

das_machen_wir

Tagung: Plattform für Netzwerke Drucken E-Mail

01.03.2011: Emanzipationsministerin besucht Duisburger Veranstaltung

Der Unternehmerinnenbrief ist eine gute Plattform für Kontakte, Netzwerke und Kooperationen. Das war ein Resümee der Tagung "Allzeit gut vernetzt?" mit mehr als 100 Gästen im LehmbruckMuseum am 28. Februar 2011 in Duisburg. Dass das Projekt des Ministeriums für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter dabei einen Beitrag zur weiblichen Netzwerkkultur leistet, das machte Ministerin Barbara Steffens in ihrem Grußwort deutlich. Die Regionalagentur NiederRhein begleitet das Projekt U-Brief in der Region Niederrhein als Jury-Mitglied und Experte in der Arbeitsmarkt- und Strukturpolitik.

Die Förderung der unternehmerischen Selbstständigkeit von Frauen zählt, so Ministerin Barbara Steffens, zu den Aufgaben der neuen Landesinitiative Frau und Wirtschaft und betonte: "Die guten Potenziale von Frauen dürfen nicht länger brach liegen. Deshalb werden wir 16 Agenturen Frau und Wirtschaft einrichten, die sich für die bessere Erschließung des Erwerbspotenzials von Frauen einsetzen werden." Ziel dieser Landesinitiative ist es, neue Zugänge zum Arbeitsmarkt für Frauen unterschiedlicher Zielgruppen zu schaffen, Gründerinnen zu unterstützen, Hemmnisse im Berufseinstieg zu reduzieren und die Berufsorientierung von Mädchen zu fördern.

Für die Regionalagentur ist die Förderung der Erwerbstätigkeit und die Entwicklung Existenz sichernder Beschäftigung für Frauen in der NiederRhein Region ein wichtiges Schwerpunkt- und Querschnittsthema. Die Vernetzung innerhalb der Region und die optimale Nutzung bestehender und neuer Förderprogramme sind dabei wichtige Handlungsschwerpunkte für 2011.

Unternehmerinnenbrief