Regionalagentur NiederRhein, Arbeitspolitik NRW, Förderangebote NRW, Niederrhein
banner_dialog

uwm_banner_mediumrectangle300x250

Die Regionalagentur NiederRhein ist Erstberatungsstelle für das Programm unternehmensWert:Mensch.

logo_do_it

das_machen_wir

Landesprogramm TEP Drucken E-Mail

27.03.2011: Werben für Teilzeitberufsausbildung - Einstieg begleiten - Perspektiven eröffnen

Das NRW-Programm TEP 2011 "Teilzeitberufsausbildung - Einstieg begleiten - Perspektiven eröffnen" unterstützt junge Mütter (Väter) aller Altersstufen mit familiären Betreuungsaufgaben auf ihrem Weg in eine Berufsausbildung in Teilzeit. Die Region NiederRhein ist mit insgesamt drei Projekten am TEP-Programm beteiligt.  

Erfahrene Bildungsträger bieten über einen Zeitraum von zwölf Monaten eine auf die persönliche Situation abgestimmte Vorbereitung auf die Teilzeitberufsausbildung an und begleiten die Teilnehmer/-innen sowohl bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz als auch in den ersten Monaten der Ausbildung. Darüber hinaus beraten und unterstützen die TEP-Projektträger Unternehmen, die einen Ausbildungsplatz in Teilzeit anbieten wollen.

Das Programm wird aus Mitteln des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds gefördert. In der Region NiederRhein wird das TEP-Programm durch die Regionalagentur NiederRhein begleitet.

Interessierte Bewerber/-innen und Unternehmen können folgende TEP-Projektträger in der Region NiederRhein kontaktieren:

DUISBURG: Zwei TEP-Projektträger

Diakoniewerk Duisburg

Herr Cipa, Herr Gerdsmeier: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können , Telefon: 0203 9313-792

Frau Lindner: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Herr Witalinski: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

E-Mail-Adresse des Projektes beim Diakoniewerk Duisburg: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

 

GfB - Gemeinnützige Gesellschaft für Beschäftigungsförderung mbH

Frau Schwiering, Frau Winters: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können , Telefon: 0203 51946-12

Frau Yüksel, Telefon: 0203 544243

 

KREIS KLEVE / KREIS WESEL:

SOS-Kinderdorf Niederrhein e. V. in Kooperation mit: IMBSE e. V.

im Kreis Kleve: SOS-Kinderdorf Niederrhein e. V., Frau van der Heusen, Telefon: 02821 7507-82

im Kreis Wesel: IMBSE e. V., Frau Küpper-Schreiber, Telefon: 02843 903705