Regionalagentur NiederRhein, Arbeitspolitik NRW, Förderangebote NRW, Niederrhein
banner_dialog

uwm_banner_mediumrectangle300x250

Die Regionalagentur NiederRhein ist Erstberatungsstelle für das Programm unternehmensWert:Mensch.

logo_do_it

das_machen_wir

Studie zur Teilzeitberufsausbildung erschienen Drucken E-Mail

16.09.2011: Neue Wege der Fachkräftesicherung

Die Teilzeitberufsausbildung ist einer der neuen Wege zur Fachkräftesicherung, weil über sie nicht genutzte Potenziale einer spezifischen Zielgruppe für den Ausbildungsmarkt aktiviert werden könnte. Dass diese Potenziale vorhanden sind und zahlenmäßig berücksichtigt werden müssen, belegt die Studie "Teilzeitberufsausbildung: Inanspruchnahme, Potenziale, Strukturen".

Die Studie bietet einen komprimierten Überblick über den aktuellen Forschungsstand zur Teilzeitausbildung. Das vorhandene Zahlenmaterial wurde aus diversen Quellen systematisch zusammengetragen und ausgewertet. Dabei stellt sich die Datenlage mit Blick auf Jugendliche und junge Erwachsene, Betriebe sowie Teilzeitausbildungsverhältnisse sehr unterschiedlich dar. Zugleich ist sie ein Nachschlagewerk mit vielen Hinweisen auf Projekte und weiterführende Literatur zum Thema.

Die Studie "Teilzeitberufsausbildung: Inanspruchnahme, Potenziale, Strukturen" ist veröffentlicht in der Reihe Berufsbildungsforschung (Band 13). Sie kann kostenlos auf der Internetseite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung bestellt oder als PDF-Dokument heruntergeladen werden.