Regionalagentur NiederRhein, Arbeitspolitik NRW, Förderangebote NRW, Niederrhein
banner_dialog

uwm_banner_mediumrectangle300x250

Die Regionalagentur NiederRhein ist Erstberatungsstelle für das Programm unternehmensWert:Mensch.

logo_do_it

das_machen_wir

Neue Projektionen zum Arbeitsmarkt im Jahr 2030 Drucken E-Mail

07.05.2012: Trend zur Höherqualifizierung hält an - Engpässe bei Fachkräften mit abgeschlossener Berufsausbildung

Aussagen über einen drohenden Fachkräfte- oder generellen Arbeitskräftemangel sind zum festen Bestandteil der politischen Diskussion über die Zukunft des deutschen Arbeitsmarktes geworden. Neue Modellrechnungen der Qualifikations- und Berufsfeldprojektionen des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) und des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB) zeigen, dass Engpässe bis zum Jahr 2030 in einigen Berufsbereichen erkennbar sind. Insbesondere auf der mittleren Qualifikationsebene werden die Passungsprobleme zwischen Angebot und Nachfrage deutlich zunehmen.

Quelle: Der BIBB Report 18/12 mit dem Titel "Engpässe auf dem Arbeitsmarkt: Geändertes Bildungs- und Erwerbsverhalten mildert Fachkräftemangel" steht zum kostenlosen Download im Internetangebot des BIBB unter www.bibb.de/bibbreport zur Verfügung.