Regionalagentur NiederRhein, Arbeitspolitik NRW, Förderangebote NRW, Niederrhein
banner_dialog

uwm_banner_mediumrectangle300x250

Die Regionalagentur NiederRhein ist Erstberatungsstelle für das Programm unternehmensWert:Mensch.

logo_do_it

das_machen_wir

Gewerbeflächenforum der Regionalagentur stößt auf großes Interesse Drucken E-Mail

29.05.2012: Gewerbeflächenforum findet am 29. Mai 2012 im Technologiepark Eurotec Moers statt

Die Regionalagentur NiederRhein hat für Dienstag, den 29. Mai 2012,  zu einem Gewerbeflächenforum eingeladen. Rund neuzig Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung haben sich angemeldet, um über die Gewerbeflächensituation in der Region mitzudiskutieren. Das Forum findet im Eurotec-Zentrum in Moers statt und wird von der EntwicklungsAgentur Wirtschaft des Kreises Wesel als Projektträgerin organisiert.

Dr. Christoph Epping, Leiter der Gruppe Raumordnung/Landesplanung in der Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen, wird zu Beginn in einem Grußwort die flächenpolitischen Ziele des Landes umreißen, bevor dann Dr. Stefan Dietzelfelbinger, Hauptgeschäftsführer der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer, auf die Gewerbeflächensituation aus Sicht der Wirtschaft eingehen wird.

In der anschließenden Podiumsdiskussion, an der neben Vertretern der Kreise Kleve und Wesel sowie der Stadt Duisburg auch Alexander Heubes, Market Officer West & Central Germany der ProLogis Germany Management GmbH, und Arno Ziegler, Director Operation der BLG Handelslogistik GmbH & Co.KG, teilnehmen, werden unter Anderem folgende Fragen erörtert: Wie können Arbeit und Wohnen in Einklang gebracht werden? Welche Anforderungen hat die Wirtschaft an die Qualität der Gewerbegrundstücke? Wie kann der Bedarf an Gewerbeflächen auch unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit ermittelt werden?

„Dass auch Karola Geiß-Netthöfel, Regionaldirektorin des Regionalverbandes Ruhr, mit uns diskutieren wird, ist ein sehr positives Zeichen, “ meint Landrat Dr. Ansgar Müller. „Vor allem, da wir mitten in der Diskussion über den neuen Regionalplan stecken, den der Regionalverband Ruhr derzeit aufstellt."

Erstmals seit 34 Jahren wird damit für das Ruhrgebiet ein einheitlicher Entwicklungsplan erarbeitet, an dem zuvor drei verschiedene Bezirksregierungen für die jeweiligen Teilregionen des Ruhrgebietes gearbeitet haben. Im Oktober 2009 übernahm der RVR die Planungshoheit für das Ruhrgebiet und legt damit die Rahmenbedingungen für die Flächennutzungspläne in allen Städten und Kreisen des Ruhrgebietes fest. „Ich hoffe, dass wir mit dem Forum die Grundlage für eine gemeindeüberschreitende und regionsbezogene Bedarfsberechnung für die künftige Gewerbeflächenentwicklung legen können,“ so Landrat Dr. Müller. „ich bin optimistisch, dass das Forum gute Ergebnisse erzielen wird.“

Einladung Gewerbeflächenforum 29.05.2012 im Eurotec Moers