Regionalagentur NiederRhein, Arbeitspolitik NRW, Förderangebote NRW, Niederrhein
banner_dialog

uwm_banner_mediumrectangle300x250

Die Regionalagentur NiederRhein ist Erstberatungsstelle für das Programm unternehmensWert:Mensch.

logo_do_it

das_machen_wir

"TEP" Teilzeitberufsausbildung Drucken E-Mail

03.04.2014: Projekt "TEP" Türöffner für die Teilzeitberufsausbildung

Seit 2005 bietet das Berufsbildungsgesetz die gesetzliche Grundlage für eine Ausbildung in Teilzeit, wenn ein berechtigtes Interesse vorliegt (z. B. wegen der Betreuung eines Kindes oder der Pflege von Angehörigen). Dennoch ist die Teilzeitberufsausbildung noch ein relativ unbekanntes Instrument. Projekte wie "TEP" sollen dies ändern. "TEP" steht für "Teilzeitberufsausbildung: Einstieg begleiten -Perspektiven öffnen" und ist ein mit Mitteln des Landes NRW und des Europäischen Sozialfonds finanziertes Förderprogramm. Im Ausbildungsjahr 2014/15 geht "TEP" in die sechste Förderrunde und stellt insgesamt 30 Teilnahmeplätze für Menschen mit Familienverantwortung in der Region NiederRhein zur Verfügung.

In der Region NiederRhein wird das Programm "TEP" im Ausbildungsjahr 2014/2015 in allen drei Teilregionen (Duisburg, Kreis Wesel und Kreis Kleve) durchgeführt. Die Teilnehmenden werden gecoacht, qualifiziert und beruflich vorbereitet sowie während der ersten Ausbildungsmonate individuell begleitet. Auch die ausbildenden Betriebe werden darin beraten, eine Ausbildung in Teilzeit zu vereinbaren und umzusetzen. Beginn der Vorbereitungsphase ist der 01.04.2014.

Interessiert? Dann richten Sie Ihre weiteren Fragen zu dem Programm sowie zu den anbietenden Trägern an die Regionalagentur NiederRhein.

Sind Sie ein Unternehmen und auf der Suche nach geeigneten Auszubildenden? Sprechen Sie uns an!

"TEP"-Träger 2014

Duisburg:

  • Gemeinnützige Gesellschaft für Beschäftigungsförderung Duisburg mbH - GfB Duisburg, Martina Schwiering, Melanie Koll, Telefon 0203 54424-216, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
  • IMBSE GmbH, Irma Lababidi, Telefon 0203 2809378, Mobil 0163 3097558, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können  

Kreis Kleve und Kreis Wesel:

  • FachWerk.Kreis Wesel UG, Sabrina Perc, Telefon 02841 9813314, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

  • SOS-Kinderdorf Niederrhein, Rosita van der Heusen, Telefon 02821 750782, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können