Regionalagentur NiederRhein, Arbeitspolitik NRW, Förderangebote NRW, Niederrhein
banner_dialog

uwm_banner_mediumrectangle300x250

Die Regionalagentur NiederRhein ist Erstberatungsstelle für das Programm unternehmensWert:Mensch.

logo_do_it

das_machen_wir
wortmarke_bbe_2012_mais
logo_weiterbildung_duisburg

grafik_online_beratung

Über das Portal Weiterbildungsberatung NRW beraten wir Sie gern auch online in einem datengeschützten Bereich.


Förderprogramm IQ "Integration durch Qualifizierung" Drucken E-Mail

10.11.2014: Dritter Fachtag im Förderprogramm IQ

Der 3. Duisburger Fachtag im IQ-Teilnetzwerk Duisburg stand unter der Überschrift "Anerkennungsgesetze und Unternehmen - Ein realistischer Blick in die Anerkennungspraxis" und wurde mit 45 Teilnehmerinnen und Teilnehmern in der DJH Jugendherberge Duisburg Sportpark Wedau mit Beteiligung von Minister Guntram Schneider erfolgreich durchgeführt.

fachtag 10.11.14_080_skaliert

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dr. Jens Stuhldreier im Dialog mit Minister Guntram Schneider

 

Nach einem Impulsreferat "Ausländische Fachkräfte: Herausforderung für Unternehmen!?" vom stellvertretenden Hauptgeschäftsführer der Unternehmerverbandsgruppe e.V. Duisburg, Martin Jonetzko, entwickelte sich unter Moderation von Anke Bruns eine spannende Diskussion unter den Teilnehmenden. Dabei reichten die diskutierten Themen über die Bundes- und Landesanerkennungsgesetze, über entsprechende Unterstützungsmöglichkeiten, über die Notwendigkeit der Anerkennungserstberatung bis hin zur Zukunft des IQ-Förderprogramms ab dem 01.01.2015.

 

 fachtag 10.11.14_011_skaliert

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

v.l.n.r. Martin Jonetzko, Unternehmerverbandsgruppe e.V.; Guntram Schneider, Minister für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW; Dr. Jens Stuhldreier, Regionalagentur NiederRhein 

 

Im Mittelpunkt des IQ Netzwerks Nordrhein-Westfalen steht die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktsituation von Erwachsenen mit Migrationshintergrund. Seit Juli 2011 koordiniert die G.I.B. das regionale IQ Netzwerk NRW als Teil des bundesweiten Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung (IQ)“, gefördert von BMAS, BMBF und der Bundesagentur für Arbeit.

Den Ausgangspunkt für die Entwicklung des IQ Netzwerks NRW in der Förderphase 2011/2012 bildete die regionalisierte Arbeitsmarktstruktur in NRW. In drei IQ Teilregionen in NRW wurden verzahnte arbeitsmarkt- und integrationspolitische Angebote entwickelt. Landesweite Angebote konzentrierten sich auf ausgewählte Schwerpunkte, hier insbesondere auf die Information und Erstberatung rund um die Anerkennung von im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen. Zu den drei IQ Teilregionen in NRW gehören: Ostwestfalen-Lippe mit Bielefeld, Kreis Lippe, Kreis Paderborn sowie Bonn/Rhein-Sieg und Duisburg.


fachtag 10.11.14_113_skaliert

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Gruppenbild mit allen IQ-Netzwerkpartnern, Teilregion Duisburg