Regionalagentur NiederRhein, Arbeitspolitik NRW, Förderangebote NRW, Niederrhein
banner_dialog

uwm_banner_mediumrectangle300x250

Die Regionalagentur NiederRhein ist Erstberatungsstelle für das Programm unternehmensWert:Mensch.

logo_do_it

das_machen_wir

Deutschland profitiert von der Zuwanderung Drucken E-Mail

07.01.2015: Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW)

Die Zuwanderung nach Deutschland erreicht aktuell Rekordstände. Während im Jahr 2013 rund 437.000 Personen mehr nach Deutschland kamen als das Land verließen, dürfte die Nettozuwanderung 2014 diese Marke sogar noch übersteigen. Nach Angaben der OECD war Deutschland schon 2013 das zweitbeliebteste Zuwanderungsland der Welt - nach den USA. Das IW Köln hat in einer Studie gezeigt, dass Zuwanderung die deutsche Wirtschaftskraft stärkt, den Wohlstand des Einzelnen erhöht und die öffentlichen Haushalte entlastet. Auch der Sachverständigenrat betont, dass die Tragfähigkeitslücke der öffentlichen Haushalte durch Zuwanderung deutlich reduziert werden kann. Eine aktuelle Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) zeigt ebenfalls, dass Ausländer und Ausländerinnen mehr Geld in die öffentlichen Kassen einzahlen als sie aus diesen erhalten. Studie zum Download: IW policy paper 2/2014