Regionalagentur NiederRhein, Arbeitspolitik NRW, Förderangebote NRW, Niederrhein
banner_dialog

uwm_banner_mediumrectangle300x250

Die Regionalagentur NiederRhein ist Erstberatungsstelle für das Programm unternehmensWert:Mensch.

logo_do_it

das_machen_wir

DGB-Region Niederrhein Drucken E-Mail

14.12.2015: Verabschiedung von Michael Rittberger

Der DGB in der Region Niederrhein lud zu einer Veranstaltung "Arbeitsmarktpolitik" am Montag, den 14. Dezember 2015 um 17:00 Uhr ins FabLab der Hochschule Rhein-Waal in Kamp-Lintfort ein. Dr. Sabine Graf, stv. Vorsitzende des DGB NRW referierte zu aktuellen Entwicklungen der Arbeitsmarktpolitik im Kontext des DGB-Memorandums NRW 2020 GUTE ARBEIT - NACHHALTIGE ENTWICKLUNG. 

Anschließend war eine Gesprächsrunde mit Barbara Ossyra, Vorsitzende der Geschäftsführung der Arbeitsagentur Wesel, Dr. Ansgar Müller, Landrat des Kreises Wesel, und Dr. Jens Stuhldreier, Leiter der Regionalagentur NiederRhein vorgesehen. Im Rahmen dieser Diskussion wies Dr. Jens Stuhldreier ausdrücklich daraufhin, dass die Digitalisierung die Arbeitswelt in den nächsten Jahren fundamental verändern wird. "Dies beinhaltet sowohl Chancen als auch Risiken, mit denen sich insbesondere auch die Gewerkschaften unter Mitbestimmungsaspekten auseinandersetzen müssen", so Dr. Jens Stuhldreier. In diesem Zusammenhang sei auf das Statement von Jörg Hofmann, 1. Vorsitzender der IG Metall, vom 14.04.2015 verwiesen.

Die Verabschiedung von Michael Rittberger aus seinem Amt als DGB-Kreisvorsitzender nahmen Angelika Wagner (Geschäftsführerin DGB-Region Niederrhein) und Arnold Stecheisen (Vorsitzender DGB KV Wesel) vor.

 

verabschiedung m.rittberger

 

 

 

 

 

 

 v.l.n.r: A.Stecheisen (DGB Kreisvorsitzender Wesel); B.Ossyra, Vorsitzende der Geschäftsführung Agentur für Arbeit Wesel; Dr. J.Stuhldreier, Leiter der Regionalagentur NiederRhein; Dr. S. Graf, stv. DGB-Vorsitzende NRW; G.Rittberger; Mark Rosendahl, DGB Niederrhein; M.Rittberger, DGB Kreisvorsitzender a.D.; A. Wagner, DGB Niederrhein; Dr. A. Müller, Landrat des Kreises Wesel.

 

Hier finden Sie das Statement von Jörg Hofmann, Zweiter Vorsitzender der IG Metall "Gute Arbeit in der Fabrik 4.0":   hier