Regionalagentur NiederRhein, Arbeitspolitik NRW, Förderangebote NRW, Niederrhein
banner_dialog

uwm_banner_mediumrectangle300x250

Die Regionalagentur NiederRhein ist Erstberatungsstelle für das Programm unternehmensWert:Mensch.

logo_do_it

das_machen_wir

arbeitviernull.nrw: Dialogprozess zu Arbeit im digitalen Wandel Drucken E-Mail

30.11.2016: 1. Regionales Ideenlabor in der Region NiederRhein - 9. Dezember 2016 um 14:00 Uhr

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat einen landesweiten Dialog-Prozess zum Wandel der Arbeitswelt durch Digitalisierung und Vernetzung gestartet: www.arbeitviernull.nrw - Ein Element des Dialogs sind die sogenannten regionalen Ideenlabore, die landesweit durchgeführt werden.

Das 1. regionale Ideenlabor in der Region NiederRhein unter dem Titel "Fachkräftesicherung in Zeiten des digitalen Wandels gestalten" wird in Kooperation der Regionalagentur NiederRhein mit der Niederrheinischen IHK am 9. Dezember 2016, 14 - 18 Uhr, in der Niederrheinischen IHK zu Duisburg, Mercatorstr. 22-24, 47051 Duisburg, stattfinden.

Die Digitalisierung verändert die Lebens- und Arbeitswelt rasant. Gerade in Zeiten des zunehmenden Fachkräftebedarfs birgt der digitale Wandel enorme Herausforderungen, aber auch ein enormes Potenzial für die Wirtschaft.

Wie finden, binden und entwickeln Unternehmen qualifizierte Fachkräfte in der neuen vernetzten und digitalisierten Arbeitswelt der Zukunft? Im Rahmen eines kreativen Prozesses möchten wir die Herausforderungen und Möglichkeiten an den Schnittstellen Mensch, Organisation und Technologie gemeinsam mit Ihnen entdecken und beleuchten.

Ziel des Ideenlabors ist es, gemeinsam mit regionalen Akteuren und Unternehmen konkrete Gestaltungsideen zu erarbeiten und so die Arbeitswelt der Zukunft in der Region aktiv zu gestalten. Dabei soll es darum gehen, Chancen der Digitalisierung insbesondere für die Gewinnung, Qualifizierung und langfristige Bindung von Fachkräften am Niederrhein zu erkennen und zu nutzen. Die erarbeiteten Ideen sollen in Form von konkreten Empfehlungen und Bedarfen in eine „Ideenlandkarte 4.0“ einfließen, die das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales (MAIS) Anfang 2017 veröffentlichen wird. Zudem sollen Impulse für künftige Fördermöglichkeiten generiert werden. Die Ideenlabore sind Teil des Dialogprozesses „NRW 4.0: Gute und faire Arbeit“ und werden landesweit in NRW durchgeführt.  

Information und Anmeldung gerne an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können