Regionalagentur NiederRhein, Arbeitspolitik NRW, Förderangebote NRW, Niederrhein
banner_dialog

uwm_banner_mediumrectangle300x250

Die Regionalagentur NiederRhein ist Erstberatungsstelle für das Programm unternehmensWert:Mensch.

logo_do_it

das_machen_wir
wortmarke_bbe_2012_mais
logo_weiterbildung_duisburg

grafik_online_beratung

Über das Portal Weiterbildungsberatung NRW beraten wir Sie gern auch online in einem datengeschützten Bereich.


Erfahrungsaustausch mit Prozessberaterinnen zu unternehmensWert:Mensch Drucken E-Mail

Mehr als 50 autorisierte Beraterinnen und Berater des Förderprogramms unternehmensWert:Mensch nahmen am 23. November 2017 am Erfahrungsaustausch für das Bundesprogramm teil. Im ersten Teil der Veranstaltung ging es um die bisherige Umsetzung und Akzeptanz des Programms im Bund, in NRW und speziell in den Regionen Mülheim-Essen-Oberhausen, NiederRhein und Emscher-Lippe. Informiert wurde auch über den neuen Programmzweig unternehmensWert:Mensch plus. Anschließend wurde in drei Workshops diskutiert, wie Veränderungsprozesse im Kleinstunternehmen gelingen, was im Rahmen der Digitalisierung auf Beraterinnen und Berater zukommt und welche offenen Fragen sich rund um das Programm stellen. 

reg1So wurde deutlich, dass mehr als 2/3 der anwesenden Beraterinnen und Berater bereits im Umfeld von Themen des digitalen Wandels in der Beratung aktiv ist und dass sie KMU dabei unterstützen, die Chancen des Wandels zu begreifen und zu nutzen. Es wurden aber auch Risiken und Grenzen erkannt, für die nach Lösungen gesucht wurde. Mit Interesse wurde erörtert, welche Anlässe es für die Inanspruchnahme einer Beratung für Kleinstunternehmen mit weniger als 10 Beschäftigten gibt, die in NRW im Fokus des Beratungsprogramms stehen. So sind Nachfolgeregelungen, Wettbewerbsdruck oder auch Wachstum als Beispiele zu nennen. Im offenen Workshop wurden grundsätzliche Fragen zur Programmumsetzung kontrovers diskutiert. Stringente Vorgaben des Programms, die Zusammenarbeit der an der Programmumsetzung beteiligten Akteure und die Öffentlichkeitsarbeit standen hierbei im Mittelpunkt.

reg2Mit Interesse und Spannung wird ebenso die Entwicklung im neuen Förderzweig unternehmensWert:Mensch plus erwartet. Die ersten Beraterinnen und Berater sind autorisiert, und elf Beratungsschecks wurden bisher bundesweit ausgestellt. KMU, die sich mit Chancen und Risiken im digitalen Wandel der Arbeit befassen und das Thema gemeinsam mit ihren Beschäftigten proaktiv angehen möchten, können hier bis zu 12 Beratungstage mit 80 % der Beratungskosten gefördert bekommen. 

Die Veranstaltung wurde von der IHK Duisburg und den Regionalagenturen NiederRhein, MEO und Emscher-Lippe durchgeführt und mit Referenten der Landesberatungsgesellschaft G.I.B. unterstützt.