Regionalagentur NiederRhein, Arbeitspolitik NRW, Förderangebote NRW, Niederrhein
banner_dialog

uwm_banner_mediumrectangle300x250

Die Regionalagentur NiederRhein ist Erstberatungsstelle für das Programm unternehmensWert:Mensch.

logo_do_it

das_machen_wir
wortmarke_bbe_2012_mais
logo_weiterbildung_duisburg

grafik_online_beratung

Über das Portal Weiterbildungsberatung NRW beraten wir Sie gern auch online in einem datengeschützten Bereich.


Minister Laumann anlässlich des Werkstattjahres in der Region NiederRhein

07.04.2009 - Regionalagentur trifft Minister Laumann beim SCI Moers

 

Der SCI (Service Civil International) feierte in der Barbaraschule das dreijährigen Bestehen des Werkstattjahres. Auch NRW-Arbeitsminister Karl-Josef Laumann war gekommen. Das Werkstattjahr ist ein Angebot für lernschwächere Jugendliche mit besonderen Problemen und schlechten Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Es soll Jugendlichen den Start ins Berufsleben durch Praktika, Exkursionen und Projekttage bei Firmen erleichtern.
 

Bildungsscheck für Berufsrückkehrende

07.04.2009 - Wiedereinstieg mit Weiterbildung

 

Berufsrückkehrende – Männer wie Frauen – haben vor ihrer Berufsunterbrechung oft eine qualifizierte Berufsausbildung abgeschlossen. Nach einer längeren Familienphase ist dieses berufliche Wissen bei vielen Berufsrückkehrenden nicht mehr aktuell. Seit Anfang 2008 können Berufsrückkehrende den Bildungsscheck des Landes Nordrhein-Westfalen nutzen. Das Land übernimmt mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds eine Bezuschussung der Weiterbildungskosten. 

 

Ideenwettbewerb "Gute Arbeit für Alleinerziehende" gestartet

03.04.2009 - Start des Ideenwettbewerbs des BMAS

Unter dem Titel "Gute Arbeit für Alleinerziehende" ist ein Ideenwettbewerb des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) eröffnet worden. Ziel ist die Entwicklung und Verbreitung von Handlungskonzepten, die zu einer verbesserten Arbeitsmarktintegration hilfebedürftiger Alleinerziehender führen und deren Erwerbs- und Verdienstchancen erhöhen.

 

Einsatz für Arbeit in Nordrhein-Westfalen

01.04.2009 - neue Internetseite des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW freigeschaltet 

Arbeitsplätze erhalten und Beschäftigung sichern, das hat in Nordrhein-Westfalen gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten Vorrang. Die Landesregierung unterstützt deshalb die bundesweite Aktion „Einsatz für Arbeit“. Auf diesen Internetseiten werden Sie über Hilfeleistungen für Unternehmen und Beschäftigte informiert, die das meistern der derzeitigen Krise erleichtern sollen.

 

Potentialberatung in Nordrhein-Westfalen

Neue Förderkonditionen ab 01.04.2009

Die Landesregierung unterstützt kleine und mittlere Unternehmen, um im Wettbewerb langfristig bestehen zu können. Für das bewährte Förderinstrument der Potentialberatung gelten seit 1. April 2009 neue Förderkonditionen. So wird der Zugang zu externer Beratung durch den neu eingeführten „Beratungsscheck" noch attraktiver.

 

Sonderbericht zur Struktur und Entwicklung der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung

27.03.2009 -  Arbeitsmarktreport NRW 2009 jetzt hier erhältlich

Mit den Sonderberichten zum Arbeitsmarkt in NRW werden die regelmäßig vierteljährlich erscheinenden Quartalsberichte zur Entwicklung des Arbeitsmarktes um ausgewählte Vertiefungsbereiche ergänzt. In dem vorliegenden Report wird die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung in NRW hinsichtlich ihrer Strukturen und Entwicklungslinien seit 1998 bzw. 2000 betrachtet.
 

Ausbildungsumfrage 2009 des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK)

19.03.2009 – Wirtschaftskrise spiegelt sich in Ergebnissen der Ausbildungsumfrage 2009 des DIHK wider

Die Wirtschaftskrise wird sich auf den Ausbildungsmarkt auswirken. „Die Zahl der neu angebotenen Ausbildungsplätze wird in diesem Jahr bei Industrie und Handel um zwischen fünf und zehn Prozent sinken,“ so der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Martin Wansleben, bei der Vorstellung der DIHK-Ausbildungsumfrage 2009.

 

Infobörse für Frauen: Europa ist gleich nebenan

13.03.2009 - Regionalagentur präsentiert sich auf Infobörse in Issum

Informieren, austauschen, dabei sein – am 12.03.2009 startete die Infobörse für Frauen im Bürgersaal Issum. Die vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geförderte sowie durch einen Beitrag der Euregio Rhein-Waal finanziell unterstützte Börse informierte ihre Besucher über die beruflichen Perspektiven in der Grenzregion.

 

 

Ein Blick hinter die Kulissen der betrieblichen Weiterbildung

11.03.2009 - Dritte europäische Erhebung über die berufliche Weiterbildung in Unternehmen

Die dritte europäische Erhebung über die berufliche Weiterbildung in Unternehmen (Continuing Vocational Training Survey, CVTS3) zeigt, dass die betriebliche Weiterbildung in Deutschland stagniert, teilweise ist sie sogar rückläufig. Im europäischen Vergleich nimmt Deutschland weiterhin nur einen Platz im Mittelfeld ein.

 
Ergebnisse 361 - 369 von 428