Regionalagentur NiederRhein, Arbeitspolitik NRW, Förderangebote NRW, Niederrhein
banner_dialog

uwm_banner_mediumrectangle300x250

Die Regionalagentur NiederRhein ist Erstberatungsstelle für das Programm unternehmensWert:Mensch.

logo_do_it

das_machen_wir
wortmarke_bbe_2012_mais
logo_weiterbildung_duisburg

grafik_online_beratung

Über das Portal Weiterbildungsberatung NRW beraten wir Sie gern auch online in einem datengeschützten Bereich.


Weiterkommen um jeden Preis? Oder einfach kostenlos?

21.01.2016: Individuelle Beratung zur Beruflichen Entwicklung und Fachberatung Berufliche Anerkennung in der Region NiederRhein - ganz in Ihrer Nähe!

Die Beratungsstellen zur Beruflichen Entwicklung und Fachberatung Berufliche Anerkennung in der Region NiederRhein haben eine Initiative gestartet und wollen mit einem gemeinsamen Visitenkarten-Flyer noch sichtbarer und leichter auffindbarer werden. Insgesamt 12 Bildungsberatungsstellen mit erfahrenen und speziell ausgebildeten Beraterinnen und Beratern unterstützen dabei, berufliche Wünsche zu klären, Wege zur Umsetzung zu finden und die nächsten Schritte konkret zu planen.

 

Aktion Do it!!!

20.01.2016: Bildungsberatung für alle in Duisburg gestartet!

Am heutigen Mittwoch, 20. Januar 2016, wurde im Stadtfenster Duisburg bei der VHS Duisburg an der Steinschen Gasse die Aktion Do it!!! - Bildungsberatung für alle in Duisburg gestartet. Zum Start der Aktion „Do it – Bildungsberatung für alle“ informierten Mitglieder des Netzwerks „Weiterbildung in Duisburg“ über zukünftige Aktivitäten.

 

DGB-Region Niederrhein

14.12.2015: Verabschiedung von Michael Rittberger

Der DGB in der Region Niederrhein lud zu einer Veranstaltung "Arbeitsmarktpolitik" am Montag, den 14. Dezember 2015 um 17:00 Uhr ins FabLab der Hochschule Rhein-Waal in Kamp-Lintfort ein. Dr. Sabine Graf, stv. Vorsitzende des DGB NRW referierte zu aktuellen Entwicklungen der Arbeitsmarktpolitik im Kontext des DGB-Memorandums NRW 2020 GUTE ARBEIT - NACHHALTIGE ENTWICKLUNG. 

 

Regionale Implikationen der Zuwanderung aus dem Ausland in Deutschland

08.12.2015: Vorträge auf der Dezembertagung von Deutscher Gesellschaft für Demographie und BBSR

Immer mehr Menschen fliehen vor Krieg und Verfolgung nach Europa. Die Bundesrepublik erwartet in diesem Jahr mehr als eine Millionen Zuwanderer vor allem aus Krisengebieten. Welche Potenziale, Chancen und Risiken die Zuwanderung aus dem Ausland für städtische und ländliche Räume in Deutschland birgt, war am 3. und 4. Dezember 2015 Thema einer Tagung in Berlin, zu der die Deutsche Gesellschaft für Demographie e.V. und das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) eingeladen hatten.

 

FÖRDERANGEBOT POTENTIALBERATUNG NRW

02.12.2015: Ausgezeichnete Potentialberatung

Die Klosterresidenz Till-Moyland ist ein Vorbild für andere Senioreneinrichtungen in der Betreuung von Demenzkranken. Das erklärte Dr. Jens Stuhldreier von der Regionalagentur NiederRhein, der die Senioreneinrichtung im Auftrag des Landesarbeitsministerium für ihr umfassendes Konzept zur Betreuung von Demenzkranken auszeichnete. Denn die Klosterresidenz hat an einer  Potentialberatung teilgenommen, die die Pflege und Betreuung Demenzkranker grundlegend verbessern und zukunftsfähig machen möchte. Die Potentialberatung wurde vom Landesarbeitsministerium und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

 

Jahrestagung 2015 der Otto-Brenner-Stiftung

18.11.2015: Arbeitsmarktpolitische Gespräche im Rahmen der Jahrestagung in Berlin

Im Koalitionsvertrag haben CDU, CSU und SPD vereinbart, ihr "Regierungshandeln stärker an den Werten und Zielen der Bürgerinnen und Bürgern auszurichten und daher einen Dialog mit ihnen über ihr Verständnis von Lebensqualität durchzuführen". Bis in den Herbst 2015 hinein finden zahlreiche "Dialog-Veranstaltungen" statt, deren Ergebnisse in einen "Bericht zur Lebensqualität in Deutschland" münden sollen.

 

Exkursion zur Europäischen Zentralbank

13.11.2015: Besuch der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt

Ziel dieser Exkursion, die die Volkshochschule Duisburg in Kooperation mit EUROPE DIRECT EU-Bürgerservice der Stadt Duisburg und der Regionalagentur NiederRhein durchführte, ist die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank kennen zu lernen.

 

Dezembertagung der DGD-Arbeitskreise "Städte und Regionen" & "Migration-Integration-Minderheiten"

10.11.2015: Regionalagentur NiederRhein auf der Dezembertagung in Kooperation mit dem BBSR am 03.12. bis 04.12.2015 in Berlin mit zwei Vorträgen vertreten

Der DGD-Arbeitskreis „Städte und Regionen“ veranstaltet bereits seit vielen Jahren, gemeinsam mit dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt und Raumforschung (BBSR) in Bonn, seine DGD/BBSR-Dezembertagung zu den unterschiedlichsten regionalen Herausforderungen des demografischen Wandels. Aufgrund der Spezifik des Themas wurde in diesem Jahr erstmals mit dem DGD-Arbeitskreis „Migration-Integration-Minderheiten“ ein weiterer DGD-Arbeitskreis in die Vorbereitung und Organisation dieser Tagung einbezogen, um eine möglichst fundierte und hochwertige Veranstaltung anbieten zu können.

 

FÖRDERANGEBOT- HINWEIS

02.11.2015: Neue Förderkonditionen für die Potentialberatung NRW

Ab dem 02.11.2015 treten für das ESF-Förderprogramm Potentialberatung des Landes Nordrhein-Westfalen neue Förderkonditionen in Kraft. Hier die wesentlichen Änderungen:

 
Ergebnisse 46 - 54 von 428